Hauptinhalt

Machbarkeitsstudie zu den Umsetzungspotenzialen eines Erlebnishofes bzw. Erlebnisladens

Steckbrief

Projektlaufzeit

April 2018 bis Dezember 2018

Projektziel

  • Wirtschaft stärken
  • Strukturen umbauen
  • Soziales Miteinander vertiefen

Projektart

  • Strategien, Szenarien, Konzepte
  • Pilotprojekte, Modellvorhaben

Gebietsbezug

  • lokal

Projektbeschreibung

Am 15. November 2016 fand im Sebnitzer Rathaus ein Workshop »Demografie-Fokus« statt, der Teil einer von der Sächsischen Staatskanzlei initiierten Veranstaltungsreihe war. Bei diesem Treffen wurden aktuelle Themen und Perspektiven der demografischen Entwicklung in Sebnitz diskutiert. Im Workshop kam von den Teilnehmern die Idee für eine Art Erlebnishof bzw. Erlebnisladen auf, in dem verschiedene Akteure gemeinsam einen Hof oder ein Ladengeschäft betreiben. Dies können neben Anbietern aus der Region auch engagierte Einzelpersonen sein.

Ziel ist es, einen Ort zu schaffen, an dem regionale Waren verschiedenster Art und Herkunft angeboten werden und auch Personen ihre Produkte anbieten können, denen allein das Betreiben eines eigenen Ladengeschäfts nicht möglich ist. Zugleich soll dieser Platz ein »Erlebnis«-Ort werden. Er soll ein Raum für unerwartete und spontane Begegnungen und für spannenden Austausch, sowohl von Erfahrungen und Ideen als auch für Waren und Produkte, werden. Auch für den regional stark saisonabhängigen Tourismus ist es wichtig, dass im Stadtzentrum und den Ortsteilen neue Angebote und damit auch neue Beschäftigungsmöglichkeiten entstehen.

Mit der Idee, die als erweiterbarer Hofladen formuliert wurde, lassen sich auch andere Zukunftsvorstellungen aus dem Workshop miteinander kombinieren und Synergien zu anderen Themen wie der Förderung des Bürgerengagements, der Wertschätzung und des Images allgemein sowie die Schaffung neuer, zeitgemäßer Treffpunkte generieren.

Zur Prüfung der Umsetzbarkeit dieser Ideen erarbeitet die ARGE Panse + Wend in den kommenden Monaten eine Machbarkeitsstudie. Diese soll die konkreten Erwartungen der Bürger, Besucher und Unternehmen in Sebnitz erfassen und bereits konkrete Lokalitäten sowie mögliche Betreibermodelle und Kooperationsoptionen untersuchen.

Zum Seitenanfang springen