Hauptinhalt

Informationen zur Förderrichtlinie Demografie

Aufgrund der unterschiedlichen Entwicklungen in den verschiedenen Regionen Sachsens können die Antworten nur vor Ort gefunden werden. Mit dem Förderprogramm Demografie soll eine positive öffentliche Auseinandersetzung in den Regionen angeregt werden. Weil verschiedene Wirkungen des demografischen Wandels komplex ineinander greifen, können Lösungen nur fachübergreifend durch vernetztes Denken und Handeln gefunden werden. Daher stehen insbesondere konzeptionelle oder kommunikative Prozesse im Mittelpunkt der Förderung.

Nähere Informationen zur Förderrichtlinie (z. B. mögliche Fördergegenstände, Zuwendungsempfänger, Antragstellung)  finden Sie in der Info-Box Förderrichtlinie und Antragsunterlagen auf dieser Seite unten rechts.

Freistaat vereinfacht Demografie-Förderung

Das sächsische Kabinett hat am 24. September 2019 die bestehende Förderrichtlinie »Demografie« novelliert. Sachsen fördert seit 2007 mit diesem eigenen Programm Maßnahmen, mit denen Vereine, Kommunen oder andere Träger den demografischen Wandel vor Ort positiv gestalten. Mit den Änderungen wurde das Antragsverfahren erleichtert und damit der Aufwand für die Antragsteller und Prüf- und Bewilligungsstellen reduziert. Vereine und Kommunen können so schneller und unkomplizierter unterstützt werden. Zu den wesentlichen Änderungen gehören ein genereller höherer Fördersatz und die Förderung von projektbezogenen Sach- und Personalkosten unabhängig vom Projekttyp. Zudem müssen Antragsteller künftig bei Antragstellung keine drei Kostenangebote potenzieller Auftragnehmer mehr einreichen, wenn im Projekt eine Fremdvergabe vorgesehen ist.

Die Änderungen sind rückwirkend zum 1. September 2019 in Kraft getreten, so dass Antragsteller für die Förderperiode 2020 von den Änderungen profitieren können.

Die novellierte Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen für die Bewältigung des demografischen Wandels wurde am 10. Oktober 2019 im Sächsischen Amtsblatt veröffentlicht.

Sachsen stärkt mit Demografie-Förderprogramm auch im kommenden Jahr lokale Projekte

Anträge für die Förderung von Projekten ab 2020 aus dem Landesprogramm Demografie können noch bis zum 30. September 2019 bei der Sächsischen Aufbaubank eingereicht werden. Durch lokales Handeln kann dem demografischen Wandel und dessen Folgen am besten begegnet werden. Die zahlreichen von der Staatskanzlei geförderten Projekte zeigen, welche Chancen im demografischen Wandel liegen können. Seit 2007 sind mittels des Förderprogramms über 220 Projekte u. a. von Kommunen, Vereinen und Verbänden mit insgesamt mehr als neun Millionen Euro unterstützt worden.

Der demografische Wandel hat als Querschnittsthema enge Berührungspunkte zu vielen Fachbereichen. Daher gibt es für konzeptionelle und investive Maßnahmen, die sich mit der Gestaltung des demografischen Wandels beschäftigen, eine ganze Reihe von weiteren Fachförderprogrammen.

Einen Überblick zu diesen weiteren Fördermöglichkeiten mit Bezug zum Thema Demografie gibt die Fördermitteldatenbank FÖMISAX des Freistaates Sachsen.

Evaluation der Förderrichtlinie Demografie

Titelbild: Förderrichtlinie Demografie - Endbericht der Evaluation
Förderrichtlinie Demografie - Endbericht der Evaluation  © SK

Die Förderrichtlinie Demografie trat im Jahr 2007 in Kraft. Nach dreijähriger Laufzeit wurde das Landesprogramm Demografie erstmals einer externen Evaluation unterzogen. Über 25 Projekte, die zu Beginn des Untersuchungszeitraums einen fortgeschrittenen Bearbeitungsstand aufwiesen, wurden im Hinblick auf verschiedenste Fragestellungen betrachtet, beispielsweise hinsichtlich der zu bewältigenden Probleme oder Erfolgsfaktoren in der Projektarbeit. Auch verfahrensbezogene und fachliche Aspekte der Richtlinie wurden untersucht. Im Ergebnis wurden die Projektarbeit und die Programmausrichtung als sehr erfolgreich gewertet.

zurück zum Seitenanfang