Hauptinhalt

Gemeinsam in die digitale Welt – Erhöhung der digitalen Medienkompetenz von Älteren

Steckbrief

Projektlaufzeit

März 2017 bis Februar 2019

Projektziel

  • Bildung stärken

Projektart

  • Pilotprojekte, Modellvorhaben
  • Netzwerkarbeit

Gebietsbezug

  • regional

Projektbeschreibung

Das Leitziel des Projekts »Gemeinsam in die digitale Welt« besteht in der Erhöhung der Kompetenz von Älteren in der Nacherwerbsphase im Umgang mit mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets im ländlichen Raum. Ältere sollen an Sicherheit in der Bedienung und Vertrautheit im Umgang mit dem eigenen mobilen Endgerät gewinnen. Hierzu ist es erforderlich, Hemmschwellen abzubauen und die Skepsis zu nehmen, welche beispielsweise die Datensicherheit betrifft. Es wird ein Angebot entwickelt, das einen niedrigschwelligen Zugang zu Wissen und alltagsrelevanten Nutzungsmöglichkeiten von mobilen Technologien ermöglicht.

Im Projekt ist die Entwicklung, Realisierung und Evaluation eines intragenerationellen Lehr-Lern-Angebots in den Gemeinden vor Ort geplant. Weil die Zielgruppe der Älteren heterogen ist und unterschiedliche Erfahrungen in der mobilen Mediennutzung besitzt, werden die Lernangebote ausdifferenziert. Es werden technikaffine Ältere, die ehrenamtlich tätig werden wollen, zu Experten für mobile Endgeräte ausgebildet. Sie stehen dann in ihren Gemeinden als Ansprechpartner zur Verfügung und zeigen Älteren, wie mobile Endgeräte im Alltag genutzt werden können.

Durch Übungen wird das erlernte Wissen vertieft und die alltägliche Nutzung sichergestellt. Den Lernerfolg sichern mehrmalige Schulungen und die Verfügbarkeit der älteren Experten als Ansprechpartner. Die Weiterführung dieser intragenerationellen Lehr-Lern-Treffs erfolgt im Stammtischformat.

Das Projektvorhaben wird im Landkreis Zwickau realisiert. Kooperationspartner ist dort die Kreisvolkshochschule des Landkreises.

Zum Seitenanfang springen