1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Bericht »Demografischer Wandel und soziale Infrastruktur« zur 88. Arbeits- und Sozialministerkonferenz

Auf der 87. Arbeits- und Sozialministerkonferenz (ASMK) wurde 2010 die Einrichtung einer länderoffenen Arbeitsgruppe »Demografischer Wandel und soziale Infrastruktur« unter Federführung von Sachsen und Nordrhein-Westfalen beschlossen.

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz hat zusammen mit dem Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen zur 88. ASMK 2011 einen Abschlussbericht der Arbeitsgruppe vorgelegt. Er dokumentiert viele interessante Projekte aus elf Bundesländern zur innovativen Ausgestaltung sozialer Infrastruktur für Familien, Kinder und Jugendliche sowie ältere Menschen unter den Bedingungen des demografischen Wandels und kann dazu beitragen, dass die Länder gegenseitig voneinander lernen und Synergien nutzen.

Am 24. November 2011 hat die 88. ASMK in Leipzig, die im Jahr 2011 unter dem Vorsitz von Sachsen stand, als Antrag aller Länder einstimmig einen Beschluss gefasst, der auf den Ergebnissen und Empfehlungen des Berichtes aufbaut.

Marginalspalte


Grafik Sachsen und Partner

© Sächsische Staatskanzlei